Aktuelles

01.04.2014
Generationswechsel beim SV Lauscha

Lauschas Sportler wählen neuen Vorstand und blicken optimistisch in die Zukunft

Die diesjährige sehr gut besuchte Mitgliederversammlung des SV Lauscha im Gasthof „Brandt" stand ganz im Zeichen der Neuwahl des Vorstandes. Und da gab es doch einige Veränderungen durch das Ausscheiden des 1. Vorsitzenden Dr. Dieter Töpfer, vom 2. Vorsitzenden  Gerd Fölsche (+) und den Mitgliedern Karl-Heinz und Rainer Scheler. Als Gäste wurden Bürgermeister Norbert Zitzmann und vom Kreisportbund die Sportfreunde Peter Götte und Jürgen Eckstein begrüßt.

Zu Beginn der Veranstaltung gedachten die Anwesenden in einer Schweigeminute des verstorbenen 2. Vorsitzenden Gerd Fölsche. Der 1. Vorsitzende des SV würdigte in seinen Ausführungen die großen Verdienste von Gerd Fölsche bei der Förderung und Entwicklung des Sports in Lauscha. Postum in memoria wurde ihm die GutsMuths-Ehrenplakette des LSB Thüringen in Gold verliehen.

Im Bericht des Vorstandes erläuterte des 1. Vorsitzende den Inhalt der Tätigkeit im vergangenen Jahr mit den Schwerpunkten Verbesserung der materiell-technischen Basis vor allem in der Sporthalle „Obermühle" und auf dem Tierbergsportplatz, die finanzielle Situation des Vereins und die sich bedeutend verbesserte Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Lauscha.

Weitere Ausführungen galten erforderlichen Veränderungen in der Satzung, der Beteiligung am Kugelmarkt und der Bürgerarbeit. Der Mitgliederstand ist mit 269 relativ stabil geblieben. Die Gewinnung von Nachwuchs in allen Abteilungen und die Kooperation mit Nachbarvereinen ist jedoch dringend erforderlich. Abschließend verwies Töpfer auf einen stabilen Haushalt auch für 2014 und dankte allen für die geleistete Arbeit im Verein.

Den Bericht der Rechnungsprüfer erstattete Falk Ehrhardt. Es gab keine Beanstandungen und er betonte die hervorragende Arbeit von Schatzmeisterin Gitta Fröhlich. Für ihre nunmehr 19jährige verdienstvolle Arbeit in dieser Funktion wurde sie zum Ehrenmitglied des SV ernannt. Peter Götte und Jürgen Eckstein vom KSB nahmen dann für die aus dem Vorstand ausscheidenden Sportfreunde Auszeichnungen des LSB vor. Dr. Dieter Töpfer erhielt einen Gutschein, Gitta Fröhlich erhielt die GutsMuths-Ehrenplakette des LSB in Silber. Die Ehrennadel und Ehrenurkunde des LSB Thüringen erhielt Rainer Scheler und die GutsMuths-Ehrenplakette des LSB in Bronze Karl-Heinz Scheler. Der 1. Vorsitzende des SV überreicht ebenfalls Geschenke an die Ausscheidenden und auch er wurde mit einem Präsent von seinen bisherigen Mitgliedern verabschiedet.

In der Aussprache würdigten Bürgermeister Norbert Zitzmann und sein 1. Beigeordneter Helmut-Greiner-Petter das Wirken für den Sport im Ehrenamt und überreichten den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern ebenfalls ein Geschenk.

Die Schatzmeisterin Gitta Fröhlich erläuterte die umfangreiche Arbeit auf diesem Gebiet und würdigte vor allem die Unterstützung des SV durch Sponsoren, wie z. B. viele Jahre Günther-Bräu und Griebel-Heizung.
Sie verwies auf die gute Zusammenarbeit mit den einzelnen Abteilungen. Frank Fichtmüller berichtete über eine äußerst erfolgreiche Arbeit der Abteilung Kegeln. Besonders die Leistungen der 1. Mannschaft als
Spitzenreiter der Regionalliga Mitte Deutschland und Halbfinalist im Thüringer Landespokal sind hervorzuheben.

Der Abteilungsleiter Fußball, Knut Töpfer, ging auf die Situation in der SG Lauscha/Neuhaus ein und erläuterte Ziel und Inhalt des Wirkens vom 2013 gegründeten Fördervereins zur Entwicklung des Fußballs in Lauscha. Erster Schwerpunkt der Arbeit ist der Neubau eines Versorgungsgebäudes auf dem Sportplatz 2014. Die junge Sara Müller-Sachs berichtete von den guten Ergebnissen der Abteilung Kunstradfahren besonders im Nachwuchs. Der Bericht des Vorstandes, der Rechungsprüfer und der Finanzplan 2014 wurden bestätigt.

Zur Finanzierung des Turnhallenbodens wurde ein Beschluss gefasst. Auch die vorgeschlagenen Satzungsänderungen wurden bestätigt. Dann kam es zur Wahl des neuen Vorstandes. Zuvor verwies noch einmal der bisherige 1. Vorsitzende auf die  erreichten Ergebnisse. Dr. Dieter Töpfer stand 25 Jahre an der Spitze des Vereins. „Der Verein steht auf festen Füßen und für die Zukunft braucht keinem bange zu
sein", betonte er. Nach Vorstellung der einzelnen Kandidaten wurden gewählt:

Alexander Humann als 1. Vorsitzender, Frank Fichtmüller (2. Vorsitzender), Gitta Fröhlich (Schatzmeister) und als Mitglieder Knut Töpfer, Michael Müller, Ute Hofmann und Mark Kästner. Als Rechnungsprüfer wurden Falk Ehrhardt und Hannelore Edelmann wieder bestätigt. Abschließend bedankte sich der neu gewählte 1. Vorsitzende Alexander Humann für das entgegengebrachte Vertrauen und stellte die Erhaltung
der Sportstätten, die Sponsorengewinnung und die Öffentlichkeitsarbeit in den Mittelpunkt der zukünftigen Tätigkeit. Dabei verwies er auf die enge Zusammenarbeit des Vorstandes mit den Abteilungen im SV. Eine äußerst erfolgreiche und optimistisch stimmende Wahlversammlung fand sein Ende.