Aktuelles

11. Original Lauschaer Kugelmarkt in Heubach 12./13. Dezember 2009

Zum 11. Mal war der Lauschaer Kugelmarkt am dritten Adventswochenende in Heubach zu Gast und bot den zahlreichen Besuchern aus dem süddeutschen Raum Gelegenheit, das besondere Flair dieses Spezialmarktes in Heubach live zu erleben. Die feierliche Eröffnung des Kugelmarktes erfolgte am Samstag um 11 Uhr auf dem Schlossplatz durch die Lauschaer Glasprinzessin Rebecca Greiner, Lauschas Bürgermeister Norbert Zitzmann sowie dessen Heubacher Amtskollegen Klaus Maier.

Rund um den Schlossplatz, im Schloss und im Kulturhaus Silberwarenfabrik hatten Glasbläser, Christbaumschmuckhersteller und weitere Handwerker ihre Verkaufsstände aufgebaut, um eine Vielfalt an handwerklich gefertigten Waren anzubieten und traditionelle Handwerkskünste vorzuführen. Nur in Heubach können Weihnachtsmarktbesucher das größte Angebot an Original Lauschaer Christbaumschmuck und Glaskunst außerhalb Thüringens vorfinden.
Daneben gab es handgefertigte Kerzen und Seifen, Krippenfiguren, Pyramiden, Lichterbögen, Schmuck, Wolle, Socken, Gefilztes, Winter-Accessoires, textile Floristik, Steine, Ton, Keramik, Wohlfühlartikel, Äpfel, Birnen, Gewürze und Kräuter. An den Marktständen der Heubacher Schulen waren Weihnachtsdekorationen - alles aus Blech -, Handarbeit und Erzeugnisse aus der Schafhaltung erhältlich. Ein Kinder-Mitmachprogramm rundete das Angebot ab.
Die Touristinformation der Partnerstadt Lauscha war mit einem Info-Stand in der Stadtbibliothek im Schloss vertreten, wo auch an beiden Tagen die Glasprinzessin zur Autogrammstunde einlud.

Jedermann konnte außerdem die reichhaltige Bewirtung mit schwäbischen und thüringischen Spezialitäten genießen. Der Wintersportverein Lauscha bot den Besuchern neben der Bewirtschaftung auch als besondere Attraktion den virtuellen 3-D Skisprung an. Dabei konnte man eine Vorstellung davon bekommen, wie sich ein Skispringer beim Sprung von der Marktiegelschanze fühlt.