Aktuelles

07.10.2008
50 Jahre Stadtrecht

50 Jahre Stadtrecht hin, Feiertags-Vorabend her - wenn die Lauschaer zum Festakt bitten, dann klingt und singt es immer, einst wie heute. Am Donnerstag Abend gab es nun gleich zwei Mal Anlass die Stimme zu heben: Einmal begingen die Glasbläserstädter das Jubiläum der Verleihung des Stadtrechts, zum anderen, was auch schon eine Tradition ist, versammelte sich das Publikum um einmal mehr der Leistungsschau seiner Chöre und Musik-Ensembles beizuwohnen und Beifall zu klatschen. Als Conferencier leitete Lauschas oberster Musik-Marschall Volker Sesselmann durch das Programm. Launig kündigte der Stadtkapell-Vorsteher den Gästen im weithin gut gefüllten Kulturhaussaal den Stadtweihe-Marsch des Steinachers Emil Luthardt an, gefolgt von der Uraufführung des Marsches „Gruß vom Köpplein", dem Erstling der Musikschülerin Anna Gramß, sowie die schmissige Weise „Grüße nach Ernstthal" komponiert von Fritz Gramß. „Lauscha, das ist dort, wo jeder Hackklotz komponieren kann", witzelte ein vergnügter Sesselmann vorab.

Artikel "Freies Wort" - den ganzen Artikel lesen
Festakt im Kulurhaus